top of page

Spaß an der Arbeit

Warum ich tue was ich tue - Part 2



Manche tun es wegen des Geldes.

Andere tun es für den Ruhm.


Sicher:

auch ich möchte von meiner Arbeit leben können.

Und natürlich freue ich mich wenn man sich an mich erinnert, wenn ich weiterempfohlen werde, wenn mich Kunden gleich fürs nächste Jahr wieder buchen.


Mein Hauptmotiv ist der Spaß an der Arbeit.

Wenn ich eine Buchungsanfrage bekomme sind die ersten Fragen an mich selbst:

Kann ich den Stoff authentisch vermitteln?

Kann ich meine Begeisterung auf das Publikum übertragen?

Kann ich die Leute mit einem guten Gefühl nach Hause schicken?

Werden sie anderen von dem erzählen, was sie auf dem Event erlebt haben?

Kann ich die Message „rüberbringen“?


Dann, und nur dann kann ich guten Gewissens einen Auftrag annehmen weil ich weiß:

meine Begeisterung, mein Spaß an der Sache wird überspringen.

Ich kann den Kunden, das Unternehmen, die Firma glaubhaft repräsentieren.


Ich habe aus eben diesen Gründen auch schon Anfragen abgelehnt.

In solchen Fällen vermittle ich aber auch gerne Kolleginnen oder Kollegen die ich für geeignet halte.


Ihr könnt euch also sicher sein:

wenn ich bei eurem Event als Moderator durchs Programm führen darf, dann setze ich mich auch zu 100 Prozent für die Sache ein.


Gerne auch demnächst bei eurer Veranstaltung. Ich freue mich jetzt schon drauf! Foto: Svend Krumnacker

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page